Körperklaus und Boss-Move in einem – Ein Mädchen tut es

Bei der folgenden Aktion lässt sich ganz schwer sagen, ob da jemand verkackt oder im großen Stil gewinnt: Das Mädel hier scheppert mit Schmackes auf den Sprunghügel zu und verliert in letzter Sekunde die Kontrolle über ihr Bike. Der Abgang danach gehört zum Spektakulärsten, was jemals gefilmt wurde. In der Zeitlupe erkennen wir, dass sie sich wie beim Bockspringen vom Hügel abstützt. Das rettet ihr einerseits das Leben, andererseits leitet die Bewegung diesen Auerbach-McTwist-Megaflip ein, der weltweit seinesgleichen sucht. Ich lege mich fest: Boss-Move!

http://embed.break.com/MjA4MjQxOQ==
Girl Flies Into Lake Off Bike Jump – Watch more Funny Videos

Advertisements

Ein Gedanke zu „Körperklaus und Boss-Move in einem – Ein Mädchen tut es

  1. Mindatwork Blog

    Ganz klar, was passiert ist – in der Zeitlupe sieht man es: Die dumme Nuss wollte nicht mit dem bike springen, sondern an der Hügelflanke einen U-Turn machen. Man sieht, daß sie schon zur Kurve ausgeholt hatte. Außerdem scheint sie schon gebremst zu haben, der linke Fuss geht von der Pedale runter, bevor sie mit dem Vorderrad über eine Bodenwelle fährt. Letzteres scheint der Anfang des stunts zu sein: Das Vorderrad hebt ab, das Hinterrad rutscht schon über den Sand, das Rad wird steuerlos und sie MUSS sich auf der Hügelflanke wegen des Lastwechsels auf die Fresse legen. Aber – klug wie die Kleine ist – nimmt sie die Arme nach vorn und macht sie ganz steif, was natürlich zum Abfedern des Gewichts besonders clever ist … o_O. Da es aber hinter der Kuppe bergab geht, setzt sie damit entgültig Sir Isaak Newton ans Steuer.

    Schöne Sache … 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s